Markt | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

Das sind die aussichtsreichsten Büromärkte deutscher Mittelstädte

Im Auftrag der TLG IMMOBILIEN AG hat Wüest Partner Deutschland 27 Bürostandorten außerhalb der Top-7-Metropolen analysiert. Insgesamt sehen die Experten dabei ein deutliches Wachstum des Büroflächenbedarfs und der Bürobeschäftigtenzahl – sowie ein hohes bis sehr hohes Wachstumspotenzial bei den Mieten.

Immobilieninvestoren in Dresden spekulieren auf Mietsteigerungspotenziale

In Dresden spekulieren die Anlageimmobilien-Investoren zu nehmend auf Mietsteigerungspotenziale in den mittleren und einfachen Lagen wie der Leipziger Vorstadt. Und nicht nur dort. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Engel & Völkers.

Anzeige
Chinesische Mittelschicht erobert den Berliner Immobilienmarkt

Der deutsche und insbesondere der Berliner Immobilienmarkt boomen in China. Das zeigt eine aktuelle Studie von Rubina Real Estate. Das Berliner Immobilienunternehmen sieht darin einen nachhaltigen Trend – vor allem wegen der wachsenden chinesischen Mittelschicht.

Autohersteller kommen in die Shopping-Center

Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung und den damit verbundenen Kundenbedürfnissen bestreitet auch die Automobilbranche neue Wege, um ihre Autos an die Kunden zu bringen – und setzt dabei auch auf Shopping-Center. Mit Tesla und Opel sind ab sofort zwei renommierte Automarken als langfristige Mieterpartner in deutschen Shopping-Centern der ECE vertreten.

Gleiche Wohnung, fast doppelter Preis: Immobilien vor zehn Jahren und heute

Mit dem Immobilienpreisindex IMX untersucht ImmobilienScout24 seit nunmehr zehn Jahren die Preisentwicklung in Städten und Gemeinden. Der Index zeigt deutlich, dass sowohl Käufer als auch Mieter heute wesentlich tiefer in die Tasche greifen müssen, als noch vor zehn Jahren – vor allem in den deutschen Metropolen.

Fast verdoppelt: Immobilienpreise vor zehn Jahren und heute

Mit dem Immobilienpreisindex IMX untersucht ImmobilienScout24 seit nunmehr zehn Jahren die Preisentwicklung in Städten und Gemeinden. Der Index zeigt deutlich, dass sowohl Käufer als auch Mieter heute wesentlich tiefer in die Tasche greifen müssen, als noch vor zehn Jahren – vor allem in den deutschen Metropolen.

Bundesbank sieht (noch) keine Preisblase bei Immobilien

Wie gefährlich ist die Lage am Markt für Häuser und Wohnungen in Deutschland? Diese Frage beschäftigt nicht nur Investoren und private Hauskäufer, sondern auch die Bundesbank. Insgesamt sieht sie derzeit keine gefährlichen Übertreibungen. Banken könnten laut der Bundesbank derweil selbst einen Preisrutsch um rund 30% relativ gut verkraften.

Wohneigentum so erschwinglich wie seit 25 Jahren nicht mehr

Die eigene Immobilie ist heute so erschwinglich wie noch nie in den vergangenen 25 Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie. Grund ist vor allem, dass die Kreditbelastung zwischen 1991 und 2015 deutlich gesunken ist. Die Mietbelastung ist im Bundesdurchschnitt hingegen weitgehend stabil geblieben.

Anzeige
Mr. Lodge verzeichnet steigendes Interesse an Wohnen auf Zeit

Mr. Lodge hat seinen vierteljährlichen Marktbericht veröffentlicht. Das auf Wohnen auf Zeit spezialisierte Portal verbuchte eine um 8% höhere. Zudem ist Mr. Lodge zuversichtlich, dass das Angebot an möblierten Wohnungen in München durch Neubautätigkeit deutlich zunehmen wird.

Deutscher Immobilienmarkt: Stabil, aber mit Risiken

Der deutsche Immobilienmarkt ist seit Jahren in stabil und eine Blase unwahrscheinlich. In einigen Regionen gibt es allerdings Risiken. Das zeigt das Institut der deutschen Wirtschaft Köln (IW) in einer Studie. Investoren sollten deshalb lokale Besonderheiten beachten.

Comeback: Preise für deutsche Bestandsimmobilien legen wieder zu

Die Preise für Wohnimmobilien in Deutschland haben ihre uneinheitliche Preisentwicklung der letzten Monate auch im Juli fortgesetzt. Während Eigentumswohnungen nachgaben, haben die zuletzt schwächelnden Bestandsimmobilien stark zugelegt. Das zeigt die aktuelle Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index (EPX).

Das sind Europas Top-Büroimmobilienmärkte

Die Ratingagentur Scope eine Studie zu Europas Büroimmobilienmärkten erstellt – inklusive Mietpreisprognosen und Standortratings. Im Vergleich zum Vorjahr verbesserten sich die Ratings von sechs Standorten. Nur zwei Immobilienmärkte verzeichneten Herabstufungen.

Handelsimmobilien: Mittelstädte knöpfen Big 10 Marktanteile ab

Das hohe Mietniveau in den Toplagen ist allmählich dem Umsatzwachstum der Einzelhändler enteilt. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse von JLL. Kein Wunder, dass vor diesem Hintergrund die Mittelstädte den Big 10 Marktanteile abnehmen.

Preisübersicht: So viel kosten die eigenen vier Wände tatsächlich

Der Finanzdienstleister Dr. Klein hat tatsächlich bezahlte Immobilienpreise für Wohnungen und Häuser im ersten Halbjahr 2017 ausgewertet, mit dem Vorjahreszeitraum verglichen und einen deutschlandweiten Überblick erstellt. Hausbesitzer sind demnach überwiegend im Vorteil gegenüber Besitzern von Eigentumswohnungen.

Neue Immobilienkonzepte erobern die urbane Mitte

Der Online-Handel boomt wie nie zuvor. In zentralen Einzelhandelslagen lassen sich aber immer häufiger auch Gegentrends zur Digitalisierung des Einkaufserlebnisses erkennen – wie etwa Cityquartiere. Sie stellen wieder urbane Qualitäten heraus und tragen damit laut einer aktuellen Studie zur Attraktivitätssteigerung innerstädtischer Einkaufslagen bei.

So viel kosten die Wohnträume der Deutschen

Die Deutschen haben eine klare Vorstellung davon, wie ihre Traumwohnung aussehen soll. Doch inwieweit sind diese Wohnträume für die Bundesbürger auch leistbar? Dieser Frage ist eine aktuelle Studie nachgegangen.

Trügerisches Zwischenhoch am Shopping-Center-Markt?

Shopping Center waren im ersten Halbjahr 2017 stark gefragt. Das Investmentvolumen ist um fast die Hälfte gestiegen. Das zeigt eine aktuelle Marktanalyse von JLL. Die Experten blicken dennoch skeptisch auf die weitere Marktentwicklung. Das hat vor allem einen Grund.

Immobilieninvestoren stellen sich auf niedrigere Renditen ein

Immobilieninvestoren stellen sich laut einer aktuellen Umfrage des Fondsanbieters Union Investment überwiegend auf schwierigere Zeiten ein. Nur noch wenige Experten rechnen mit steigenden Renditen. Vor allem in Deutschland und Großbritannien steigt zudem das Sicherheitsbewusstsein.

Großstadt-Wohnungspreise klettern weiter nach oben

Die Research-Spezialisten des Kapitalanlage- und Immobilienspezialisten PROJECT unterziehen die acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien regelmäßig einer Wohnungsmarktanalyse. Der aktuelle Bericht weist weiterhin eine hohe Preisdynamik aus – insbesondere für Berlin und Köln.

Reißende Nachfrage nach deutschen Premiumimmobilien

Das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN hat seinen neuen Marktbericht für Premiumimmobilien veröffentlicht. Der Markt hat sich demnach 2016 noch stärker weiterentwickelt als in den fünf Jahren zuvor. Eine deutsche Metropole konnte das Volumen sogar mehr als verdoppeln. Insbesondere bei Eigentumswohnungen verzeichneten die Top-Städte hohes Wachstum.

Seiten


Anzeige


Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier