immobilienmanager Makler-Ranking 2017: Exklusiver Vergleich der Vermittler | ImmoCompact - Nachrichten
AssCompact - Facebook AssCompact - Twitter AssCompact - Xing

immobilienmanager Makler-Ranking 2017: Exklusiver Vergleich der Vermittler
Anzeige
11. September 2017

immobilienmanager Makler-Ranking 2017: Exklusiver Vergleich der Vermittler

Der Immobilienmarkt in Deutschland boomt, ein Investment- und Vermietungsrekord jagt den anderen – bei den meisten Maklern schlägt sich dies aber nicht in einem Plus bei den Provisionen nieder. Das zeigt das Makler-Ranking von immobilienmanager, das die Geschäftszahlen des Jahres 2016 auswertet.


Weder der Verkauf von Büro- und Einzelhandelsimmobilien brachte der Mehrheit der teilnehmenden Makler eine Steigerung der Provisionen. Bei der Vermietung von Gewerbeobjekten zeigt die Umsatzentwicklung der Makler kein eindeutiges Bild: Während einige zulegen konnten, müssen andere ein – teilweise heftiges – Minus einstecken.

Anzeige

Für Wohnungsmakler ist das Vermietungsgeschäft inzwischen höchstens noch ein Nebenverdienst. Besonders im Vergleich zu den Geschäftszahlen aus dem Jahr 2014 ist der Rückgang extrem – das Bestellerprinzip zeigt hier seine Auswirkungen. Einige Vermittler haben sich aus diesem Bereich komplett zurückgezogen. Dagegen konnten die meisten teilnehmenden Wohnungsmakler ihren Provisionsumsatz im Verkauf steigern.

Im Ranking Gewerbe konnten sich Jones Lang LaSalle und BNP Paribas Real Estate im Vergleich zum Vorjahr auf den ersten beiden Plätzen halten. Hochgeschoben von Rang vier auf drei hat sich Engel & Völkers. Die Spitzengruppe im Ranking Wohnen bleibt unverändert im Vergleich zum Vorjahr: die Sparkassen Finanzgruppe vor Engel & Völkers und der LBS Immobilien Nordwest Münster.

immobilienmanager publiziert die wichtigsten Resultate des Makler-Rankings 2017 in seiner aktuellen Ausgabe 9–2017. Sie erscheint als eMagazine am 11. September, zu finden unter www.immobilienmanager.de/emagazine/158/6828/. Die dazugehörige App gibt es bei iTunes und Google Play.

Hier die Top 3 der Gewerbemakler (Nettoumsätze):
  1. Jones Lang LaSalle SE

Umsatz 2016: 173.496.567 EUR

Umsatz 2015: 175.090.000 EUR

  1. BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

Umsatz 2016: 120.404.000 EUR

Umsatz 2015: 114.683.000 EUR

  1. Engel & Völkers AG

Umsatz 2016: 81.332.259 EUR

Umsatz 2015: 71.204.000 EUR

Quelle: immobilienmanager

 

Hier die Top 3 der Wohnungsmakler (Nettoumsätze):
  1. Sparkassen-Finanzgruppe

Umsatz 2016: 450.626.000 EUR

Umsatz 2015: 417.992.000 EUR

  1. Engel & Völkers AG

Umsatz 2016: 134.735.335 EUR

Umsatz 2015: 123.636.000 EUR

  1. LBS Immobilien GmbH Nordwest Münster

Umsatz 2016: 116.940.000 EUR

Umsatz 2015: 105.338.000 EUR

Quelle: immobilienmanager

 

Die Fachzeitschrift immobilienmanager:

Das Magazin für Entscheider in der Immobilienbranche erscheint seit 1991 zehn Mal im Jahr. Ergänzt wird das Angebot durch Editionen und Special-Beilagen mit regionalen oder thematischen Schwerpunkten.

Firmenkontakt

Immobilien Manager Verlag IMV GmbH & Co. KG

Christof Hardebusch

Stolberger Str. 84

50933 Köln

0221 5497–138

0221 5497–6138

c.hardebusch@immobilienmanager.de

http://www.immobilienmanager.de/

Pressekontakt

Rudolf Müller Mediengruppe

Justina Kroliczek

Stolberger Str. 84

50933 Köln

0221 5497–350

0221 5497–6350

presse@rudolf-mueller.de

http://www.presseservice.rudolf-mueller.de/





Empfohlener Artikel

Die Mietpreisbremse ist ein Musterwerk der Symbolpolitik. Trotz aller Warnungen aus der Branche wollte die Bundesregierung sie unbedingt durchsetzen. Kurz vor der Wahl kommt die Einsicht von oberster Stelle. Hoffentlich war dies nicht die letzte Einsicht – denn die Wohnungs- und Immobilienpolitik der vergangenen Jahre ist ein einziges Debakel.

ImmoCompact Abonnement

Sie wollen den ImmoCompact Newsletter abonnieren? Klicken Sie hier

Sie sind bereits Leser des ImmoCompact Newsletters und möchten Ihre Daten ändern? Klicken Sie hier